Zweiter Trip zum 계룡산

14:23 Sonntag, 31. Oktober 2010

Wir haben wieder ein Wochenende hinter uns gebracht. Diesmal gibt es wieder etwas mehr zu berichten. Am Donnerstag haben wir interessierten Koreanern Deutschland vorgestellt und am Sonntag waren wir zum zweiten Mal Wandern im Gyeryongsan Nationalpark.

KAIST ONE Germany

Regelmäßig werden den Koreanern die Länder mit Austauschuniversitäten vorgestellt. In diesem Monat war Deutschland an der Reihe und es war die Aufgabe der Austauschstudenten aus Deutschland eine Präsentation und deutsches Essen vorzubereiten.

IMG_2230

IMG_2231

Vorderseite der Quiz-Fahne

Rückseite der Quiz-Fahne

Mein Part war Bildung in Deutschland wobei ich eigentlich nur einen kurzen Überblick über die Universitäten gegeben habe. Anschließend habe ich zwei Koreaner interviewt, die in Deutschland waren.

Zwischendurch haben wir dem Publikum immer Schätzfragen gestellt. Zum Beispiel: “Studieren an der größten Universität Deutschlands mehr oder weniger als 40.000 Studenten?”. Zum Beantworten der Fragen haben 4 Leute im Publikum eine Deutschland-Fahne wie auf dem Foto in die Hand bekommen. Wer richtig getippt hat, bekam wahlweise ein Beck’s oder ein Öttinger Weizen.

IMG_2232

Öttinger Weizen gibt’s für 1650 Won (ca. 1€)

Zu Essen gab es anschließend Schnitzel mit bayrischem Kartoffelsalat und Apfelstrudel. Das Essen wurde ebenfalls von uns Studenten in einem Restaurant gekocht und zur Uni gefahren.

Halloween-Party auf dem Campus

Am Samstag fand eine Halloween-Party auf dem Campus statt. Leider war die Party nur sehr schwach besucht. Dennoch möchte ich euch ein Foto nicht vorenthalten. Cansu hat sich als 김밥 (Gimbab) verkleidet. Es ist eine Art Sushi, wie wir es in Deutschland kennen. Emilie war die Königin von Alice im Wunderland:

IMG_2251

Halloween in Südkorea

Beide Kostüme bestehen zum Hauptbestandteil aus Müllsäcken Zwinkerndes Smiley

Besteigung des Bergs Gyeryongsan

Am Sonntag waren wir das zweite Mal auf dem Berg 계룡산 (Gyeryongsan). Diesmal haben wir allerdings eine andere Route gewählt und am Ende den Tempel 갑사 (Gapsa) besucht. Von diesem Trip gibt es natürlich wieder einige Fotos.

IMG_2266 IMG_2311

Herbst

Die Spitze des Berges

IMG_2364 IMG_2295

Der Tempel

Gruppenfoto

Übrigens wird es in Korea langsam kälter. Tagsüber haben wir hier Temperaturen zwischen 10 und 20 Grad. In der Nacht fällt die Temperatur jedoch fast auf Null Grad. Wir hatten sogar schon ein paar Tage, an denen die Temperatur auch tagsüber nicht über 6 Grad gestiegen ist. Während unseres Trips hatten wir glücklicherweise um die 19°C.

Fotoalbum zur Wanderung

Hier das Picasa-Fotoalbum zu unserer Wanderung im Gyeryongsan Nationalpark:

Links zu diesem Post

Großer Preis von Korea 2010

17:07 Montag, 25. Oktober 2010

An diesem Wochenende war ich schoppen in Daejeon und habe den Grand Prix Korea besucht. Hier ein kurzer Bericht zu beiden Events:

Shopping in Daejeon

Ich hatte mich auf eine lange Suche nach Hosen mit meiner Beinlänge eingestellt. Dies hat sich jedoch nicht als Problem herausgestellt. Eventuell war es sogar einfacher als in Deutschland, da die Hosen mit der Länge auch die passende Weite haben. In Deutschland ist das meist nicht der Fall. So ging es recht flott zwei Hosen und zwei Pullover zu ergattern. Preislich liegt es auf deutschem Niveau.

In der Fußgängerzone haben wir eine Bäckerei gefunden, die mit deutschem Brot wirbt. Allerdings waren die Probier-Stücke ein wenig süßer als unser heimisches Brot. Trotzdem lustig Smiley

PA230006 IMG_2120

Familienfoto

Kuchen mit …

IMG_2119 IMG_2118

… und ohne Tomaten Zwinkerndes Smiley

Die Fußgängerzone in Daejeon

Ja, ihr seht die Tomaten auf dem Kuchen richtig. Scheinbar ist es hier normal Tomaten auf Kuchen und im Obstsalat zu essen. Ich habe vor einigen Wochen Käsekuchen mit Sahne und Tomate gegessen. Es hat sogar geschmeckt.

Das größere Problem waren dann die Schuhe. Ich habe in mehr als 10 Schuhgeschäften nur zwei Schuhe in der passenden Größe gefunden. Diese waren aber recht teuer (rund 130€) und haben mir nicht wirklich gefallen. Deshalb setze ich meine Schuh-Suche demnächst im Internet fort …

Ach, und beim Friseur war ich auch. Aber ich habe ihr klar gemacht, dass sie es nicht so kurz schneiden soll. Also sieht man nicht so viel davon Smiley

Korean Grand Prix 2010

Da der Formel 1 Grand Prix nur zwei bis drei Zugstunden entfernt war, habe ich mich entschieden diesen mit ein paar Freunden zu besuchen. Das von der Bildzeitung prognostizierte Chaos ist zwar nicht eingetreten aber ein wenig chaotisch war es doch.

Nach unserer Ankunft sind wir mit dem Shuttle-Bus zunächst im Stau gelandet. Die Rennstrecke haben wir um 14:30 Uhr erreicht und das Rennen begann um 15:00 Uhr. Als wir die Karten an der Ticket-Box abgeholt haben, wurden wir darauf hingewiesen, dass unsere gebuchte Tribüne Ia nicht zur Verfügung steht. Statt dessen sollten wir uns entweder zu Tribüne M oder G begeben. Nachdem wir den schlammigen Parkplatz und den Weg zur Tribüne hinter uns gelassen haben, hatten wir also freie Platzwahl auf der Tribüne, die normalerweise den doppelten Preis kostet.

IMG_2130 IMG_2133

Auf dem Weg zur Ticket-Box

Auf zur Tribüne!

IMG_2135 IMG_2216

Die ersten Runden des Rennens

Nach dem Rennen

Hier gibt es noch ein paar Videos vom Grand Prix. Das erste zeigt eine der ersten Runden, das zweite die letzte Saefty-Car-Runde und das letzte Video zeigt einen Teil des Rennens.

Also war vieles etwas unkoordiniert aber am Ende hatte alles sehr gut geklappt. Nach einem Abendessen in Mokpo ging es dann mit dem KTX zurück nach Daejeon und da die letzte U-Bahn bereits abgefahren war, mit einem in der Stadt 140km/h fahrenden Taxi zurück zu unseren Fahrrädern. Er hat sich das Rennen wohl im TV angesehen (TVs haben die Taxis übrigens alle im Navigationssystem integriert). Zwinkerndes Smiley

Fotoalbum zum Grand Prix

Wie immer gibt es ein Fotoalbum zum diesem Wochenende. Allerdings ist es bei den Witterungsverhältnissen und mit meiner kleinen Kamera recht schwer gute Aufnahmen zu machen. Deshalb sind es nur wenige Fotos:

Links zu diesem Post

Daejeon Rock Festival 2010

09:42 Sonntag, 17. Oktober 2010

Leider gibt es in dieser Woche nichts weltbewegendes zu berichten. Ich war jeden Tag im Labor und habe an meinem Projekt gearbeitet. Am Freitag hatte ich einen kleinen Koreanisch-Vokabeltest, für den ich viel gelernt habe und in meiner Videoverarbeitungs-Vorlesung hatte ich eine umfangreiche Hausaufgabe. Also recht viel Arbeit. Zu Dienstag muss ich wieder eine Hausaufgabe abgeben …

Trotzdem konnte ich das Wochenende ein wenig genießen. Am Freitag Abend haben wir verschiedene Bars in Daejeon unsicher gemacht. Dabei habe ich ein paar Franzosen von unserer Universität auf dem Weg zur Disco getroffen. Also bin ich mit ihnen zum Cocoon gefahren. Es war ein recht langer Abend. Ich lag erst nach 6:00 Uhr im Bett ;)

Am Samstag habe ich dann sehr lange geschlafen und Abends stand das Daejeon Rock Festival auf dem Plan. Es fand in diesem Jahr das erste Mal statt. Offenbar haben die Organisatoren nicht bedacht, dass Rockmusik laut ist. Jedenfalls mussten sie das bis 5:00 Uhr geplante Programm um Mitternacht abbrechen und die Bands wurden auf Bars in der Stadt aufgeteilt.

Auf dem Weg zum Festival habe ich erneut ein Foto von der McDonalds-Bücke bei Nacht gemacht. Sie ist nämlich sehr schön beleuchtet. Teilweise werden Wörter oder Symbole durch die Lampen dargestellt.

IMG_2074

Auf dem Festival waren überwiegend Ausländer. Hauptsächlich Amerikaner, Kanadier und Südafrikaner. Aber ich habe auch drei oder vier Deutsche getroffen.

IMG_2078

Ein Amerikaner sah aus wie Jesus. Felix fragte ihn, ob er Wasser zu Wein machen könne, weil unsere Getränke leer waren. Er antwortete, dass er zu müde sei …

Heute haben wir ausgeschlafen und nach dem Mittagessen das größte Gebäude auf dem Campus angesehen. Hinter dem Gebäude fand eine koreanische Hochzeit statt. Hier ein paar Fotos von der Hochzeit und Daejeon:

IMG_2088 IMG_2090

Daejeon

So sieht eine “mittelgroße” Stadt aus

IMG_2082 IMG_2084

Die Hochzeit auf dem Campus

In der Bildmitte ist das Hochzeitspaar

Ich hoffe beim nächsten Mal gibt es wieder mehr Fotos. Die Chancen stehen gut denn ich werde am Sonntag zum Großen Preis von Korea (Formel 1) fahren.

Links zu diesem Post

Zweiter Trip nach Seoul

15:41 Sonntag, 10. Oktober 2010

Das nächste Wochenende ist vorüber und ich habe wieder ein wenig zu berichten. Zunächst hatte mein Mitbewohner Martin am Freitag Geburtstag.

Martins Geburtstag

Den Geburtstag haben wir in Daejeon gebührend gefeiert. Nachdem wir gemütlich Essen waren, ging es zunächst ins Weizen-Haus (바이젠하우스 대전, StreetView-Link), dann in die Lemon-Bar und zu guter letzt in die Sponge-Bar. Das Weizen-Haus ist eine kleine Brauerei mit Restaurant. Ich war dort schon des öfteren mit meinem Labor. Eigentlich ist es echt kuhl aber leider etwas teuer (2 Liter Bier kosten 18000 WON = 11,54€). Die Lemon-Bar ist eher koreanisch und recht günstig und in der Sponge-Bar trifft man hauptsächlich Amerikaner.

CIMG2782 CIMG2787
Abendessen
Weizenhaus
CIMG2824 CIMG2886
Lemon-Bar
Geburtstagskind (links)

 

Tag 1 in Seoul: Feuerwerk

Zunächst war es sehr schwer nach dem Wilden Abend aus dem Bett zu kommen. Deshalb haben wir uns erst gegen 14 Uhr auf den Weg nach Seoul gemacht. Nach unserem Mittagessen mussten wir jedoch feststellen, dass die billigen Busse alle ausgebucht haben. So sind wir wieder mit dem Schnellzug KTX nach Seoul gefahren. Übrigens war es das erste Mal, dass mir das Essen hier nicht schmeckte. Es war eine Suppe aus Schweineinnereien oder so …

IMG_1966 IMG_1965
Mittagessen in Daejeon
Nudeln in irgendwas mit Reis

Angekommen in Seoul war es bereits 17:30. Also machten wir uns sofort auf den Weg zum Feuerwerk. Es war sehr beeindruckend und die komplette Stadt war total überfüllt. Hier findet ihr ein paar Videos vom Feuerwerk: Video I | Video II | Video III

IMG_1994 IMG_2014
Feuerwerk
Licht-Show
IMG_2005 IMG_2011
Feuerwerk
Fontäne unter einer Brücke

Nachdem wir den Abend in einigen Bars ausklingen lassen haben, begann das nächste Experiment.

Übernachtung im Spa

Die Koreaner nutzen ihre Spas (찜질방 bzw. Jjimjilbang) sehr gerne und häufig. Meine Lab-Mates haben mich auch schon zweimal gefragt, ob ich mitkommen möchte. Leider hatte ich beide Male keine Zeit. Auf jeden Fall ist es nicht nur möglich Saunen und Pools mit unterschiedlicher Wassertemperatur zu nutzen. In den sehr großen Aufenthaltsräumen kann man auf dünnen Matratzen auf dem Boden schlafen.
Der Pool- und Sauna-Bereich ist dabei für Männer und Frauen getrennt. Die Schlafräume sind gemischt. Dafür bekommen alle Männer eine weiße Hose und ein weißes T-Shirt und die Frauen das gleiche in Rosa
Wir waren leider etwas spät dran. Deshalb haben wir keine Matratze mehr bekommen und mussten auf dem Boden schlafen. Es war zwar etwas unbequem aber für den Preis von 8000 WON (5,13€) durchaus okay.

Tag 2: Der N Seoul Tower

Am zweiten Tag haben wir dann den Fernsehturm besucht. Hier gab’s eine gute Aussicht über die Stadt. Leider war es heute sehr disig aber trotzdem war erkennbar, wie riesig die Stadt ist …

IMG_2041 IMG_2042
Der Tower
Wir sind 8200km von Deutschland weg!
IMG_2049 IMG_2036
… und 150km von Daejeon
Auf dem Wanderweg zum Turm

Den Rückweg haben wir anschließend mit einem Express-Bus angetreten. Das Bus-Netz in Korea ist sehr gut. Auf vielen Autobahnen gibt es eine extra Bus-Spur. So ist man teilweise sogar schneller als mit dem eigenen Auto. Die Busse halten zwischen großen Städten nicht. So konnten wir von Seoul nach Daejeon durchfahren.

Fotoalben

Das ganze Wochenende habe ich malwieder in zwei Fotoalben zusammengefasst:

Martins Geburtstag
Seoul Trip II

Links zu diesem Post

Great Baekje World Festival 2010

10:50 Sonntag, 3. Oktober 2010

Leider gibt es aus Korea nicht viel neues zu berichten. Langsam hat sich alles eingespielt. Ich arbeite fleißig an meiner Studienarbeit und Abends treffe ich mich oft mit anderen Austauschstudenten zum Abendessen.

An diesem Wochenende haben wir ein Festival besucht. Allerdings werden hier fast alle Veranstaltungen Festival genannt. Diese Veranstaltung handelte von Baekje – eines von drei Königreichen, die zwischen dem 1. Jahrhundert v. Chr. und dem 7. Jahrhundert n. Chr. auf der koreanischen Halbinsel existierten. Wir waren mit gut 40 Leuten unterwegs und haben Museen und historische Plätze besichtigt.

IMG_1876 IMG_1891

Der Haupttempel von Sabi

Umzug der Regierung nach Sabi

IMG_1918 IMG_1937

Beim Mittagessen

Rückfahrt mit selbstgemachten Masken

Das ganze wurde von ein paar koreanischen Studenten organisiert und wir hatten einen spaßigen Tag.

Heute habe ich dann endlich malwieder ausgeschlafen und war anschließend mit Marc und Felix an der Nachbaruniversität in Daejeon. Dort gibt es ein Café im 16. Stockwerk eines Gebäudes, aus dem man eine recht gute Aussicht über die Stadt hat. Und das (etwas teure) Eis war auch ganz lecker :)

IMG_1939 IMG_1942

Schöner Platz an der Chungnam Univ.

Café im 16. Stockwerk

IMG_1941 IMG_1940

Ausblick aus dem Café gen Süden

Ausblick aus dem Café gen Süd-Westen

Am nächsten Wochenende werden wir dann vermutlich Seoul besuchen. Dort findet ein sehr großes Feuerwerk statt. Es soll zwei Stunden oder so dauern :)

Fotoalbum

Das Fotoalbum zum Great Baekje World Festival 2010 findet ihr unter folgendem Link:

Great Baekje World Festival 2010

Links zu diesem Post