Geburtstag in Südkorea

13:36 Dienstag, 28. September 2010

Zunächst vielen Dank an alle, die an meinem Geburtstag an mich gedacht haben! Es war ein sehr schöner Tag :)

Am Vorabend habe ich einige Austauschstudenten zum Essen eingeladen und anschließend gab’s dann noch was zu Trinken in einigen Bars. Leider habe ich davon keine Fotos. Dafür gibt’s zwei Fotos von dem Abend davor:

IMG_1825 IMG_1826

Eine Bar in der Innenstadt. Zufällig kamen wir mit den zwei Koreanern ins Gespräch

Eine Disco in der Stadt. Wenn man etwa 8€ Eintritt bezahlt, gibt es den ganzen Abend Freibier :)

An meinem Geburtstag habe ich dann natürlich erstmal ausgeschlafen. Anschließend musste ich schnell Mittagessen, damit ich in der Mensa noch was bekomme. Natürlich habe ich an nichts böses gedacht aber an meiner Tür hing ein Schachtelkranz ;)

IMG_1840

Mein eigener Schachtelkranz! Hatte ja mehr mit Socken gerechnet. Aber eigentlich mit nichts von beidem ;)

Anschließend haben Marc und Felix dann Kuchen mit 25 Kerzen sowie Kaffee besorgt. Also gab es einen richtigen Geburtstags-Kaffeeklatsch.

P92652152 P92652222

25 Kerzen für mich :)

Leider hatte ich nicht genug Luft für alle Kerzen ;)

Während des Kaffeeklatschs haben Marc und Felix mir dann ein Geschenk überreicht: Eine Einladung zu einem Baseball-Spiel der Hanwha Eagles (Daejeon) gegen die KIA Tigers (Gwangju). Das erste Baseball-Spiel in meinem Leben:

IMG_1843 IMG_1845

Wurst am Stiel

Tische an den Sitzplätzen

IMG_1846 IMG_1856

Das Spiel

Mannschaftsfoto

IMG_1857 IMG_1859

Felix mit seinem signierten Ball

Wir drei kurz vor dem Heimweg

Es war sehr lustig im Stadion. Die Koreaner bringen sich alle was zu essen mit und machen praktisch ein Picknick im Stadion. Die andere Hälfte feiert während des Spiels am Spielfeldrand mit den Maskottchen. Und wie man auf dem Foto sieht, habe ich jetzt sogar ein Andenken an meinen Geburtstag in Korea ;)

Nach dem Spiel haben wir ein Restaurant aufgesucht, gut gespeist und ein wenig getrunken. Da es Montag aber wieder früh zur Uni ging, konnten wir das natürlich nicht ausarten lassen.

Fotoalbum

Diesmal gibt es zwar nicht viele Fotos aber dennoch habe ich die wenigen in einem Fotoalbum zusammengefasst:

Geburtstag in Korea

Koreanische Musik

Da ich vor ein paar Tagen nach koreanischer Musik gefragt wurde, habe ich mich mal auf die Suche gemacht. Falls es jemanden interessiert, könnt ihr ja mal rein hören:

Ich glaube das linke Lied habe ich sogar schonmal in einer Disco hier gehört. Wenn ihr mehr wollt, klickt ihr euch entweder durch Youtube oder hört euch hier die Charts an: http://www.kpop10.com/

Viel Spaß dabei! :)

Links zu diesem Post

Chuseok-Holiday in Seoul

15:31 Donnerstag, 23. September 2010

Das größte Fest in Korea ist Chuseok – das koreanische Erntedankfest. Alle Koreaner fahren zu ihren Familien. Die meisten wohnen im Süden des Landes. Da es zu Chuseok auf alles koreanischen Autobahnen Staus gibt und die Züge komplett überfüllt sind, wurde uns davon abgeraten in den Süden zu fahren. Somit entschieden wir uns in die relativ neue Hauptstadt Seoul zu fahren. Von Dienstag bis Donnerstag war Feiertag. Also ging es am Dienstag los:

IMG_1672

Tag 1 in Seoul: Regen!

Wir sind mit dem KTX um kurz vor neun los gefahren. Die Fahrt dauert etwa 50 Minuten. Angekommen in Seoul hat es natürlich geregnet. Dennoch entschieden wir uns zunächst die Downtown zu besuchen und dann in ein internationales Viertel zu fahren um uns ein wenig umzusehen. Als der Regen immer stärker wurde gingen wir in ein Cafe. Dann wurde der Regen jedoch so stark, dass unsere Schuhe den Wassermassen nicht standhalten konnten. Felix und ich entschieden uns also dazu Flip-Flops zu kaufen.

IMG_1676 IMG_1679

Blick aus dem Bahnhof Seoul

Seoul Downtown bei Regen

IMG_1689 IMG_1699

Das kleine Café

Ein zweites Café (es war so nass!)

IMG_1692 IMG_1698

Wasermassen!

Felix’ und meine Flip-Flops

Anschließend dachten wir, wir hätten das Gröbste überstanden und machten uns auf die Suche nach einem Hostel. In meinem Reiseführer gab es einen Tipp, dem wir nachgehen wollten. Als wir die U-Bahn verließen, überraschten uns jedoch weit schlimmere Wassermassen:

IMG_1706 IMG_1710

Auf der linken Spur war das Wasser etwa 20 cm tief!

Zum Glück hatten wir Flip-Flops

Scheinbar ist solch ein starker Regen auch in Korea nicht normal. Die Mäuse und Ratten schienen damit überfordert zu sein. Sie saßen auf dem Bürgersteig und haben sich nicht vom Fleck bewegt. Egal was passiert!

IMG_1711 IMG_1712

Die Mäuse wohnten wohl in der Erde unter dem Baum und konnten sich gerade Retten

Die Ratte stand zitternd auf dem Bürgersteig und ließ sich von dem Hund nicht beeindrucken…

Am Abend trafen wir etwa 10 Leute aus der ganzen Welt. Darunter Südafrikaner, Brasilianer, Amerikaner und Kanadier. Wir waren mit ihnen in einer Bar und hatten sehr viel Spaß :)

Tag 2 in Seoul: Everland Caribbean Bay

Da das Wetter am ersten Tag so schlecht war, entschieden wir uns am zweiten Tag in ein Spaßbad zu fahren. Hier gab es viele Schwimmbecken, Wasserrutschen und Saunen. Der Park hat sowohl einen innen- als auch einen Außenbereich. Allerdings konnte man es außen immer nur für 3 Rutschen aushalten und musste sich dann in einer Sauna oder einem der vielen bis zu 42°C warmen Becken aufwärmen. Draußen war es nämlich nur etwa 18°C warm und es hat hin und wieder geregnet.

IMG_1728 IMG_1724

Das Spaßbad von außen

Kurz vorm Verlassen des Bads

Uns ist sehr aufgefallen, wie viele Bademeister dort herumlaufen. Sobald man aus einer Rutsche heraus kommt, steht jemand neben dir, nimmt dich an der Hand und zeigt dir den Ausgang. Es war schon fast nervig ;)

Außerdem war das tiefste Becken nur 1,80 Meter tief und es standen Schilder am Becken, dass man es nur mit Schwimmweste betreten dürfe. Dementsprechend viele Leute trugen eine Schwimmweste in dem Spaßbad. Wir haben es natürlich ohne gemacht. In allen anderen Becken konnten selbst die Kinder stehen.

Übrigens gehört das Spaßbad der Firma Samsung. Insgesamt besteht Everland aus 5 ThemeParks, von denen einer der Wasser-Park ist.

Abends haben wir dann eine kleine Tour durch die Stadt gemacht. Dazu findet ihr Fotos im Album.

Tag 3 in Seoul

Den dritten Tag haben wir in Seoul verbracht. Nachdem wir bis um 11 Uhr ausgeschlafen und das Frühstück unserer Gasthaus-Mutter zu uns genommen hatten, besichtigten wir einen der vielen Tempel. Ich bin zwar kein Fan dieser Gebäude aber es ist ganz interessant mal einen zu sehen:

IMG_1746 IMG_1763

Der Eingangsbereich des Tempels

Der Kanadier Rick hat uns begleitet

IMG_1783 IMG_1789

Ich vermute dies waren Schlafräume für die Bediensteten

Einige Gebäude im ‘Secret Garden’

Anschließend versuchten wir den N Seoul Tower zu erklimmen und die Aussicht zu genießen. Unterwegs kreuzten wir einen künstlichen Fluss, der quer durch die Stadt führt. Hier gibt es einige wirklich schöne Ecken. Zuvor war es eine Autobahn. Für US $ 384 mio ließ die Stadt diesen Highway jedoch in eine grüne Oase verwandeln:

IMG_1807 IMG_1736

Der künstliche Fluss ‘Cheong-Gye-Cheon’

Eine Fotogalerie von Seoul unter einer Brücke am Fluss

Schon an der Seilbahnstation zum Tower war es so voll, dass wir von diesem Plan Abstand genommen haben und den Heimweg eingeschlagen haben.

IMG_1813 IMG_1817

Seilbahn zum Tower

Der N Seoul Tower

Vielleicht werden wir den Tower auf unserem nächsten Seoul-Trip besuchen.

Fotoalben

Hier gibt es nun das Fotoalbum zu unserem Seoul-Trip. Leider weiß ich nicht, wozu die Gebäude am Palast dienten. Deshalb habe ich dazu auch keine Beschreibungen ;)

Chuseok-Trip nach Seoul

Links zu diesem Post

Dacheon Beach

16:14 Sonntag, 19. September 2010

An diesem Wochenende bin ich mit Marc und Felix zum circa 70km entfernten Daecheon Beach gefahren. Leider gibt es keine direkte Zugverbindung von Daejeon nach Dacheon. Deshalb sind wir zunächst mit dem KTX, dem koreanischen Schnellzug, in den Norden und dann mit einem Bummelzug weiter zum Strand. Die zweistündige Zugfahrt kostete pro Person 12900WON (=8,53€).

IMG_1555 IMG_1560

KTX – der koreanische ICE

Ein Regionalexpress-Verschnitt

Da in Korea trotz sommerlicher Temperaturen die Badesaison bereits beendet ist, war der Strand extrem leer und uns wurden Hotelzimmer auf der Straße angepriesen. Wir entschieden uns natürlich für das günstigste Angebot von 30000WON (=19,83€). Es handelte sich um ein Hotel im korean Style ohne Betten. Aber für knapp 7€ pro Person war es vollkommen okay!

IMG_1571 IMG_1587

Am Strand war tote Hose!

Das günstige Hotelzimmer

Am ersten Tag genossen wir den Strand und waren mehrmals im Wasser. Mittags entschieden wir uns für eine Suppe aus Meeresfrüchten. Sie war mit 63000WON (=41,64€) sehr teuer. Mehr als dreimal so teuer wie das Hotelzimmer.

IMG_1585 P9180048

Alfred & Marc

Das teure Mittagessen

Abends gab es frische Garnelen. Wir waren ein wenig erschrocken, als die Dame eine Pfanne mit lebendigen, wild umher hüpfenden Garnelen auf die Feuerstelle auf unseren Tisch stellte. Geschmacklich waren sie natürlich prima aber da die Menge für uns viel zu gering war, gingen anschließend wir zu einem McDonalds-Ähnlichen Schnellimbis um satt zu werden.


IMG_1606 IMG_1590

vorher

nachher

Den Abend ließen wir in mehreren Bars ausklingen. Später stellten wir fest, dass die Koreaner sich alle am Strand aufhalten. Dort wird getrunken, gebadet und es werden kleine Feuerwerke gestartet. Als wir in einem Kiosk Bier kauften, bekamen wir auch ein Handfeuerwerk dazu.

IMG_1628 DSCN1146[5]

Strandbeleuchtung + Feuerwerk

Felix mit unserem Feuerwerk

IMG_1621 IMG_1604
 

Auf einer Bank am Strand

Nach der Nacht in unserem Hotel war das Wetter leider bei weiten micht mehr so gut. Deshalb haben wir uns am Sonntag nach dem Mittagessen und einer kurzen Rast am Strand wieder auf den Weg nach Daejeon gemacht.

Sollte das Wetter demnächst wieder so gut sein, werden wir Daecheon Beach vielleicht erneut besuchen.

Fotoalben

Hier das Picasa-Album von mir und von Felix zu diesem Trip. Vor in Felix’ Album sind die Bilder im Wasser vor allem sehr lustig:

Dacheon Beach
blog_20100919193257

(Dennis’ Album)

(Felix’ Album)

Links zu diesem Post

Radtour durch Daejeon

17:02 Sonntag, 12. September 2010

Heute haben Felix und ich unsere Fahrräder geschnappt und sind knapp 25km durch Daejeon gefahren. in folgendem GoogleMaps-Ausschnitt seht ihr die leider durchlöcherte Strecke:


Discover Daejeon auf einer größeren Karte anzeigen

Während dieser Tour sind natürlich einige Fotos entstanden. Ich habe sie in folgendem Album zusammengestellt:

Radtour durch Daejeon

Im Jahr 1993 fand die Weltausstellung EXPO in Daejeon statt. Deshalb existieren hier teile des Expo-Parks sowie die Expo-Brücke. Aufgrund ihrer Form wird die Brücke unter den Kinder scheinbar als “McDonalds-Brücke” bezeichnet:

IMG_1472 IMG_1479
Das Mc-Donalds-Zeichen Expo-Brücke mit Blick auf den Expo-Park

In der Route macht es den Eindruck als hätten wir in der Mitte die Orientierung verloren. Hier befindet sich die Downtown und das riesige Einkaufszentrum Time World. In dem Einkaufszentrum gibt es vor allem Markenklamotten und es ist überdurchschnittlich teuer. Trotzdem war die Hölle los.

IMG_1500Das Einkaufszentrum hat insgesamt 15 Etagen. Davon gehen 12 in die Höhe und drei in den Keller. Es ist also unfassbar groß. In der 8. Etage befindet sich ein Kino. In der 9. Etage folgt ein Food Court. In der 10. Etage ist ein Musical angesiedelt. In der 11. Etage folgt dann die Sport-Area mit Schwimmbad, Fitnesscenter und Golf-Area. Die 12. Etage stellt den Garten auf dem Dach des Gebäudes dar.

IMG_1510 IMG_1513
Fronansicht der Time World Galerie  
IMG_1492 IMG_1494
Supermarkt im untersten Geschoss des Gebäudes Klamotten in der Mitte
IMG_1495 IMG_1496
Musical im oberen Teil Blick aus der Musical-Ebene nach unten
IMG_1497 IMG_1498
Schwimmbad in der 11. Etage Golf-Area in der 11. Etage
IMG_1504 IMG_1508
Garten in der 12. Etage Ausblick aus dem Fahrstuhl in der 11. Etage

Kurz vor unserem Zuhause wurde es erneut interessant. Scheinbar hat es in den letzten Tagen im Umland noch stärker geregnet als bei uns. Jedenfalls waren die Flüsse extrem voll und die kleine Fahrradbrücke zu unserer Uni war heute total überspült:

IMG_1544
Ich bei der Überquerung der Fahrradbrücke ;)

Alle weiteren Fotos findet ihr in oben erwähnter Galerie in meinem Picasa-Webalbum. Viel Spaß beim schauen!

Links zu diesem Post